11



« Chaos! »

11. September 2008


Hilfe! Momentan gehts hier drunter und drüber. Begonnen hat alles mit den Präsidentschaftswahlen. Oder besser gesagt, wurde beschlossen, dass Evo Morales im Amt bleibt. Danach haben verschiedene Gruppen von Menschen mit Blockaden dagegen protestiert. Besonders arg ist die Lage momentan in Santa Cruz, Tarija, Beni, Pando, Chuquisaca und Cochabamba. Dort gleichen die Randalen schon fast einem Bürgerkrieg.
Staatliche Einrichtungen werden geplündert, Häuser abgebrannt und Flughäfen gesperrt. Man kann weder einreisen noch ausreisen. Einer unserer Zivis sitzt schon seit 3 Wochen in Argentinien fest und kann nicht zurück.
Ich bin froh, dass ich in San Igancio bin; das ich von hier in nächster Zeit nicht wegkomme, macht mir nichts aus. Was mir aber sehr wohl zu bedenken gibt, ist dass wir die gesamten Lebensmittel von Santa Cruz bekommen. Wenn die Blockaden noch länger anhalten, haben wir sehr bald nichts mehr zu Essen, kein Gas und kein Benzin mehr.
Denn die Lebensmittel die für unsere Dorf bestimmt sind, verschimmeln nun auf den Lastern die in den kilometerlangen Kolonen stehen und warten bis die Blockaden aufgehoben sind. Wie lange das noch dauern wird? Keiner weiss es so genau. Aber es sieht nicht sehr rosig aus.
Ich habe einen Blog von einem freiwilligen Helfer in Santa Cruz gefunden. Er scheint sich sehr gut in der Politik von hier auszukennen.

Alles was wir nun tun können ist hoffen, dass sich die Lage beruhigt. Ich möchte gar nicht daran denken was sonst passieren könnte!